Gudrun Voigt
Schulleitung

info@obs-salzhausen.lkhschule.de
Schreiben Sie uns eine E-Mail

Kreuzweg 29
21376 Salzhausen

04172 – 986810
Schulbüro

Gudrun Voigt
Schulleitung

info@obs-salzhausen.lkhschule.de
Schreiben Sie uns eine E-Mail

Schulgarten

Große Kartoffelernte
Letzte Woche durfte die Schüler*innen des Garten-WPKs 6 und der Garten-AG mal auf einen richtig großen Acker und den Profis bei der Kartoffelernte über die Schulter gucken und zur Hand gehen. Familie Fedders aus Eyendorf empfing uns auf ihrem Kartoffelacker und nahm sich netter Weise die Zeit, uns ein bisschen was über das Setzen, Beackern und Ernten von ihren leckeren Kartoffeln zu erzählen. Danach rodeten wir Kartoffeln mit Hacken und den Händen. Die so eigens geernteten Kartoffeln durfte sich jeder in einen Sack füllen und mit nach Hause nehmen. Danach ging es für alle in kleinen Gruppen noch auf den großen Kartoffelroder zum Aussortieren. Das fanden wir ziemlich cool und hätten es gerne noch länger gemacht. Vielen herzlichen Dank Familie Fedders für diesen tollen und interessanten Vormittag!
Unsere selbst geernteten Kartoffeln haben wir dann diese Woche auch gleich probiert und sie in der Schulküche zu Kartoffelspalten verarbeitet und dann mit Kräuterquark zusammen gegessen. Lecker! (Bö, 28.09.2022)

20220922 100045

20220922 100924

20220927 103253

Sojabohnenforschungsprojekt

Im Mai hat der WPK „OBS for Future“ des 9. und 10. Jahrgangs die verschiedenen Sojabohnen des Projekts „1000 Gärten“ unter bestimmten Vorgaben in unser Versuchsfeld im Schulgarten gesetzt und im Laufe des Sommers immer wieder verschiedene Daten auf unserer Forschungsseite der Universität Hohenheim eingegeben (Daten der Keimung, aufgelaufene Pflanzen je Reihe, Pflanzenhöhe, Beginn der Blüte, Blütenbesucher usw.). Jetzt werden die ersten Sojabohnen reif und wir haben mit der Ernte begonnen. Auch hier werden wieder verschiedene Daten eingegeben (Datum der Reife, Anzahl der Etagen der Hülsen, Hülsen pro Pflanze etc.). Die geernteten Bohnen werden von uns entsprechend ihrer Charge eingetütet und etikettiert. Wenn alle 10 Versuchsreihen reif und abgeerntet sind, werden die Bohnen an die Universität Hohenheim geschickt, wo das Projekt abschließend ausgewertet wird.

Ziel des Projektes ist es, Sojabohnen zu entwickeln, die sich für den Anbau in Deutschland eignen und somit unabhängig machen von Soja-Importen und globalen Konzernen. Für den momentanen Anbau von Soja wird nämlich unter anderem immer wieder Regenwald brandgerodet und ein hohes Maß an chemisch-synthetischen Spritzmitteln verwendet. Die Umweltbilanz für diese immer beliebter werdende Bohne ist also bisher absolut katastrophal. (BÖ, 19.09.22)

20220913 144223

Meisterköche

Momentan kann der Garten-WPK des 6. Jahrgangs bei uns an der Schule trotz des trockenen Sommers eine ordentliche Ernte einfahren. Ein Großteil des Gemüses geht mit nach Hause in die Familien der Garten-Schüler*innen oder wird teilweise auch schon direkt im Garten gegessen. Diese Woche haben wir das aber mal ganz anders gemacht und haben das von uns geerntete Gemüse, wie z.B. Kürbis, Kartoffeln und Lauchzwiebeln, in der Schulküche zu einer leckeren Kürbissuppe verkocht und danach zusammen gegessen. So kann man sich das Gärtnerleben wirklich gut schmecken lassen. (Bö, 13.09.22)

Küche Kürbissuppe

Mission Completed: Jetzt ist der Garten voll!
Schüler*innen aus der 6., 7. Und 9. Klasse haben gerade die wärmeliebenden Pflanzen bei schönstem Wetter in unseren schönen Schulgarten gepflanzt: Gurken, Tomaten, Zucchini, Zuckermais und Kürbis werden jetzt hoffentlich bei unserer guten Pflege bestens wachsen und gedeihen. Damit wir entsprechend motiviert sind, uns gut um unsere Pflanzen zu kümmern, gab es bei einem kleinen Picknick nach der Pflanzung den beliebten Schoko-Zucchini-Kuchen. Jetzt freuen wir uns gleich noch mehr darauf, dass die Zucchinis hoffentlich ganz schnell wachsen und reif werden, damit wir sie verbacken können 😊
Die Pflanzen aus unserer 1. Pflanzung haben sich auch gut entwickelt. Nur die eingesäten Pflanzen wie Möhren und Radieschen lassen noch ein bisschen auf sich warten, weil es in den letzten Wochen einfach viel zu trocken war. (BÖ, 18.05.2022)

20220518 104550

20220518 105329

______________________________________________________________________________________________________________________________________

Endlich Frühling!
Im Schulgarten hat der Garten-WPK 6 im April 2022 unter Anleitung von ehemaligen Gartenschülern*innen endlich die erste Pflanzung im Schulgarten durchgeführt: Es wurden z.B. Kartoffeln gesetzt, Kohlrabi, Lauchzwiebeln, Palmkohl und verschiedenfarbige Bete gepflanzt und Möhren, Schwarzwurzeln, Radieschen und Zuckerschoten gesät. Die Stimmung war dabei genauso gut wie das Wetter und jetzt müssen wir nur noch einen Moment warten und dann freuen wir uns schon bald auf der erste gemeinsame Frühstück in unserem schönen Schulgarten.

Pflanzung 1b

 

Pflanzung 1a

__________________________________________________________________________________________________________________________________

Der Wahlplichtkurs "Schulgarten"

Im Wahlpflichtkurs „Schulgarten“ der 6. Klassen wird in Zusammenarbeit mit der Ackerdemie e.V. gepflanzt, gejätet und natürlich auch geerntet. Es werden zum Beispiel Tomaten, Kürbis, Mais, Bohnen und Zucchini gepflanzt. Kohlrabis, Babyleaf-Salat, Gartenkresse und Radieschen können schnell geerntet werden.
Ein leckeres Gartenfrühstück gehört für die fleißigen Gärtner regelmäßig dazu. Der Ertrag aus dem Schulgarten wird im Hauswirtschaftsunterricht verbraucht oder in der Schule verkauft.
Neue Gartengeräte können über die Provisionen aus anderen Projekten angeschafft werden und die Schülerfirma erstellt z.B. Gartenbänke oder hilft beim Bau eines Zaunes oder auch der Anlage von Hochbeeten.

Hier ein kleines Video: Beschreibung Schulgarten

Ernte 20

Hotel

Ein Wintermantel für den Garten

Mulchen, mulchen, mulchen – viel Anderes gibt es neben der Gerätepflege im Garten gerade nicht zu tun. Das heißt Laubharken, Rasenschnitt und Astschnitt erledigen und alles möglichst kniehoch auf dem Garten verteilen. Der Boden im Garten ist ja das wichtigste Element, welches wir haben. Von ihm hängt im nächsten Ackerjahr ganz viel ab! Deshalb bekommt unser Garten im Winter eine dicke Decke. Diese bringt viele Vorteile mit sich: Wärme, Dünger, Feuchtigkeit und vor allem tolle Lebensbedingungen für viele Bodenorganismen. Diese sind für die Zersetzung des Mulchs und für den Nährstoffgehalt und die Durchlüftung des Bodens sehr wichtig! Das Mulchen ist für uns manchmal ganz schön anstrengend! Doch dank der tollen Laubrechen-Spende des Fördervereins der OBS kann das Ganze auch richtig Spaß machen.

Oberschule Salzhausen

Schulleiterin Frau Voigt
Kreuzweg 29

Tel.:  04172 – 98680
Fax:  04172 – 986819
Email:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zertifizierungen